on-geo GmbH
Zurück zum Kartenüberblick
Topographische Charte von Schwaben und Württemberg
Das Charte von Schwaben und Württemberg ist ein farbiges topographisches Kartenwerk aufgenommen in den Jahren 1798-1828 und umfasst neben dem eigentlichen schwäbischen Siedlungsgebiet auch Teile der Schweiz, Österreich, Württemberg und Bayern.
Das Kartenwerk besteht aus 56 Kartenblättern im Maßstab 1:86.400. Jedes Blatt des Rahmenkartenwerkes, bei dem ein Blatt lückenlos an das andere schließt, umfasst in der Natur ein Rechteck von 15.300 Toisen (= 29.820m) in westöstlicher Ausdehnung und von 17.560 Toisen (=34.225m) in nordsüdlicher Ausdehnung. Das Kartenwerk entstand auf Anregung des sehr bedeutenden französischen Kartenwerkes 'Carte geometrique de la France' und stellt ein repräsentatives und bedeutendes Werk der Privatkatographie aus der Übergangszeit zur modernen Kartographie dar. Für den Betrachter der Blätter ist schon bei einer flüchtigen Durchsicht der detailreiche Karteninhalt beeindruckend. Neben der Aufnahme der Grundrisssituation, wie etwa der Siedlungen, des Wege- und Gewässernetzes, der Waldgebiete und der topographischen Einzelgegenstände, waren sehr viele Informationen vor Ort zu erfassen, wie beispielsweise die Namen der Siedlungen oder die Verkehrsbedeutung der Straßen.

Beispielausschnitt

Beispielkarte

 
© 2014 on-geo GmbH