.dropbtn { background-color: #2C8742; text-transform: none; text-align: center; color: white; border-radius: 10px; padding-right: 15px; padding-left:15px; font-size: 12px; font-family: arial; font-weight: 400; border: none; cursor: pointer; width: 110%; } .dropbtn:hover, .dropbtn:focus { background-color: #1aaf3d; } .dropdown { position: relative; display: inline-block; } .dropdown-content { display: none; position: absolute; background-color: #f1f1f1; min-width: 160px; overflow: auto; box-shadow: 0px 8px 16px 0px rgba(0,0,0,0.2); z-index: 1; } .dropdown-content a { color: black; padding: 12px 16px; text-decoration: none; display: block; } .dropdown-content a:hover { color: white; background-color: #494c4f!important; } .dropdown a:hover {background-color: #ddd;} .show {display: block;} /* When the user clicks on the button, toggle between hiding and showing the dropdown content */ function myFunction() { document.getElementById("myDropdown").classList.toggle("show"); } // Close the dropdown if the user clicks outside of it window.onclick = function(event) { if (!event.target.matches('.dropbtn')) { var dropdowns = document.getElementsByClassName("dropdown-content"); var i; for (i = 0; i < dropdowns.length; i++) { var openDropdown = dropdowns[i]; if (openDropdown.classList.contains('show')) { openDropdown.classList.remove('show'); } } } }
.stmatelogin{ background-color: #a2c510; font-family: arial; text-transform: none; font-size: 12px; font-weight: 400; padding-left: 25px; border-radius: 10px; }

Erfurt/Köln, 11. März 2021 | on-geo Pressemitteilung

Markterfassung von on-geo und DLR:
Deutsche Wohnimmobilien im Wert von 638 Milliarden Euro sind bei Starkregen gefährdet

In Deutschland befinden sich rund 1,2 Millionen Wohnimmobilien in Gebieten, die bei Starkregen am stärksten gefährdet sind. Das ist ein Ergebnis der neuen STmate Quick Facts, für die on-geo auch Informationen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) verwendet hat. Die Marktwerte der betroffenen Wohnimmobilien belaufen sich auf rund 638 Milliarden Euro. „Das durch den Klimawandel zunehmende Starkregenrisiko ist in letzter Zeit in den Hintergrund der Wahrnehmung getreten, dabei stellt es eine signifikante Gefahr für Immobilieneigentümer und -nutzer dar. Gebäude in entsprechenden Regionen sind häufiger und auch in höherem Maße von Wasserschäden etwa durch große Regenmassen und Überflutungen betroffen“, meint Thomas Krauß, Wissenschaftler beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. „In der Immobilien-bewertung spielt das Schadensrisiko durch Elementareinflüsse eine wesentliche Rolle. Durch die Digitalisierung der Bewertung und die Einbeziehung einer breiteren Datengrundlage können solche Parameter heute noch besser betrachtet werden“, meint Matthias Knabe, Geschäftsführer der on-geo GmbH.

Landkreis Mittelsachsen mit höchster Gefährdung
Der Landkreis Mittelsachsen, zu dem unter anderem die Städte Freiberg, Döbeln und Mittweida gehören, verzeichnet deutschlandweit die höchste Gefährdung bei Starkregenereignissen. 14,4 Prozent der Wohnimmobilien-Marktwerte im Landkreis, in Summe 3,1 Milliarden Euro, befinden sich in Gebieten, die im Fall von Starkregen am stärksten gefährdet sind. Auch im Erzgebirgskreis (14,2 Prozent; 3,2 Milliarden Euro) und im Landkreis Sonneberg (13,6 Prozent; 664 Millionen Euro) befindet sich ein verhältnismäßig hoher Anteil aller Marktwerte in solchen Gebieten. In den Kreisen Schwerin (1,2 Prozent; 95 Millionen Euro), Nordwestmecklenburg (1,4 Prozent; 247 Millionen Euro) und Kiel (1,5 Prozent; 489 Millionen Euro) ist die Gefährdungslage dagegen am geringsten.

Die Starkregengefährdungsklassen des DLR Instituts für Methodik der Fernerkundung werden in den Anwendungen von on-geo für die Risikoeinschätzung bei der Immobilienbewertung und Sicherheitenüberwachung bereitgestellt. Für die Bewertung von Immobilien in Deutschland hat on-geo die Starkregengefährdungskarte des DLR exklusiv lizensiert.

Die aktuellen „STmate Quick Facts“ finden Sie kostenfrei unter:

 
 

Über das DLR
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Es betreibt Forschung und Entwicklung in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung.
Das DLR Institut für Methodik der Fernerkundung (IMF) forscht und entwickelt auf dem Gebiet der Fernerkundungstechnologien. Zusammen mit dem Deutschen Fernerkundungsdatenzentrum bildet es ein Kompetenzzentrum für Erdbeobachtung in Deutschland.

Über on-geo
Die on-geo GmbH ist ein Datenanalyseunternehmen mit Sitz in Erfurt. Das Unternehmen wurde 2002 gegründet. Im deutschsprachigen Raum nutzen rund 600 Finanzinstitute die Produkte von on-geo als Standardlösungen für die Immobilienbewertung. Jährlich werden mehr als 1,5 Millionen Immobilien mit Software, Daten und Services von on-geo bewertet.

Die on-geo GmbH ist Mitglied in der European AVM Alliance (EAA).