April 2019 – on-geo betreibt Häuserkampf gegen die Datenhorter

„Wer in Deutschland Immobilien bewerten will, hat oft damit zu kämpfen, dass es keine einheitliche Datenbank für Vergleichswerte gibt. Dabei ließe sich das leicht ändern!“ Das meint on-geo-Chef Klaus Wiegel. Er verweist auf positive Beispiele aus Skandinavien und Österreich und findet, eine bundesweite, öffentliche Datenbank für alle wäre das Beste. Solange es die nicht gibt, will er zumindest seine eigenen Kunden dazu bewegen, ihre Daten zu teilen“, schreibt die Immobilien Zeitung im Nachgang unserer on-geo Days 2019. Mehr lesen Sie hier: https://www.immobilien-zeitung.de/150735/on-geo-betreibt-haeuserkampf-gegen-datenhorter